Kommentare 0

„Ich kandidiere im Mai 2019 nicht“

Uwe Sternbeck wird zur Bürgermeisterwahl im Mai 2019 nicht antreten. Das wäre seine dritte Amtszeit, aber er sagt: „Ich bin nach intensiven Überlegungen und Gesprächen mit meiner Frau zu der Überzeugung gekommen, dass ich meinen sehr intensiven und kräftezehrenden Einsatz für Neustadt am Rübenberge nicht fortführen möchte. Als Bürgermeister wird man auf Zeit gewählt und das ist auch gut so.“

Die Arbeit als Bürgermeister habe ihm Spaß gemacht und konnte ganz viele engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger persönlich kennenzulernen und mit diesen sowie den Kolleginnen und Kollegen der Verwaltung zusammen das Neustädter Land zu gestalten. So habe er während der vergangenen 14 Jahre habe viel für seine Heimatstadt leisten und viele positive Entwicklungen auf den Weg bringen können.

Zum Beispiel hat Neustadt viel mehr sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse vor Ort, städtische Tochterbetriebe für die Wirtschaftsförderung und den Tourismus, ein neues Hallen- und Freibad und einen Stadtmarketingverein. Ebenso sei es während der vergangenen Jahren gelungen, das Profil der Stadt als familienfreundliche Kommune zu schärfen. Es gibt deutlich mehr und qualitativ hochwertige Kinderbetreuungsangebote und eine erfolgreiche Musikschule. Dass in Sachen Verkehrsentwicklung oder Erneuerung der Freiwilligen Feuerwehren noch viel zu tun ist, weiß auch der Bürgermeister.

„Die Führung der Stadtverwaltung ist eine Aufgabe, die im Vergleich zu Repräsentation und Außenvertretung der Stadt relativ wenig Aufmerksamkeit erfährt. Dennoch sind es die verwaltungsinternen Prozesse, die wir in den vergangenen Jahren angestoßen haben, auf die ich besonders gern zurückschaue. Die Verwaltung hat sich durch die Verbesserung der Nachwuchs- und Fortentwicklungsmöglichkeiten oder dem strukturierten Führungsfeedback außerordentlich positiv entwickelt“, berichtet der Bürgermeister.

Nicht immer leicht war die Zusammenarbeit mit dem Rat als Vertreter einer Partei, die noch nicht zu den Volksparteien gezählt wird.

Bis zum Ende seiner Wahlperiode am 30. Oktober 2019 wird sich Uwe Sternbeck mit vollem Einsatz für die derzeit laufenden Vorhaben der Stadt Neustadt a. Rbge. einsetzen. Dies sind besonders:

 Vorbereitung des Rathausbaus und Innenstadtentwicklung

 Aktualisierung Klimaschutzprogramm Neustadt

 Grundsteinlegung FWZentrum und FWGH Eilvese

 Projektfeststellung Sporthalle Gymnasium

 Grundschulentwicklung, insbesondere Mandelsloh/Helstorf

 Bildungszentrum West beschließen und Planung abschließen, Ausschreibung vorbereiten

 Konzept Kindertagesstätten – Bildung von 1 bis 6

 Bahnübergänge, Planfeststellungsverfahren Poggenhagen begleiten, Konzepte für weitere Bahnübergänge vorantreiben und mit Kreuzungsbeteiligten abstimmen

 Antrag für Innenstadtentwicklungskonzept beim Land stellen

 Breitbandausbau

 Gewerbegebietserweiterung Ost voranbringen

Schreibe eine Antwort