Weitere Themen 2011

Themen unserer Diskussionsabende:

Forum Ganztagsgrundschulen Neustadt 8. März 2011

Forum Demografischer Wandel 12. Mai 2011

Sternbeck über Kommunale Daseinsvorsorge

Herbert Schmalstieg über Kommunale Daseinsvorsorge

 

 

 

 

 

 

Rede zu den Gemeindefinanzen

Die Meldungen:

10.09.2011 Stadtentwicklung ist Chance

09.09.2011 Passivhäuser für Neustadt

07.09.2011 Kaffee für Pendler

07.09.2011 Schwarz-Gelb spart bei Ärmsten

06.09.2011 Kunstachse bereichert Neustadt

05.09.2011 Trinkwasserschutz hat Vorrang

04.09.2011 Junge Leute kaufen alte Häuser

03.09.2011 Ecovoiture kann helfen

02.09.2011 Handwerk kann noch mehr

01.09.2011 Besuchen Sie die Ausstellung im Schloss

30.08.2011 Stöckendrebber beeindruckt MdB Pothmer

29.08.2011 Neunutzung ist besser als Abriss

25.08.2011 Gesundheitszentren können Arztversorgung sichern

23.08.2011 Damit Neustadt wieder Solarmeister wird

23.08.2011 Sternbeck in Otternhagen und Mandelsloh

19.08.2011 Sternbeck gegen Fracking

16.08.2011 Danke Herr Staatssekretär

14.08.2011 Land kommt seinen Aufgaben nicht nach

10.08.2011 Wahlzeitung UWE WÄHLEN ist da

 

 

 

 

 

 

 

 

08.08.2011 Verbraucher kann Landwirtschaft beeinflussen

01.08.2010 Sternbeck auf Tour durch Neustadt

19.07.2011 Stadt will Schloss mehr nutzen

16.07.2011 Land drückt sich vor Radwegebau

14.07.2011 Sternbeck genießt mediterannes Flair in Amedorf

08.07.2011 Von der Leyen nimmt Kindern Mittagessen weg

03.07.2011 Gesundheitszentrum zeigt Weg in Zukunft

29.06.2011 Heute spart Neustadt 40.000 Euro

23.06.2011 Cem Özdemir unterstützt Sternbeck

22.06.2011 CDU ignoriert leere Portmonnaies der Bürger

16.06.2011 Solarförderung muss wieder verlässlich werden

11.06.2011 Uwes Tipp Pfingsten ist Mühlentag

01.06.2011 Städte können Zukunft meistern

01.06.2011 Mandesloh verliert ein Stück Lebensqualität

30.05.2011 Vorbild für Klimaschutz und Regionale Wertschöpfung in Eilvese

23.05.2011 Wettbewerb Solarmeister der Region

21.05.2011 Regionale Wirtschaftspolitik für Neustadt

12.05.2011 Neustadt 2030 – Chancen nutzen

10.05.2011 Ökologischer Markt ist wichtiger Baustein

04.05.2011 Neustadt 2030 – wie werden wir in Neustadt leben

 

 

24.04.2011 Sternbeck bei erstem Mühlenhoffest

18.04.2011 Uwe Sternbeck auf der ROBBY

13.04.2011 Für mehr Klimaschutz in Neustadt

Aktionsprogramm-Klimaschutz-Neustadt

05.04.2011 E 10 – Getreide gehört nicht in den Tank

28.03.2011 Trend ist für Rot-Grün

28.03.2011 Atomkraft mobilisiert Bürger

13.03.2011 Wir trauern mit Japan

12.03.2011 Forum Ganztags-Grundschulen

14.02.2011 CDU macht Symbolpolitik mit Parkgebühren

06.02.2011 Sternbeck warnt vor Finanzkollaps

06.02.2011 CDU-Gruppe macht Schilda-Politik

05.02.2011 Kultur ist Profilthema für Neustadt

01.02.2011 CDU-Gruppe straft Neustadt ab

18.01.2011 Sternbeck spricht auf Parteitag

13.01.2011 Bürger werden bei Zentrumsplanung beteiligt

Und aus 2010:

05.12.2010 Sternbeck lobt Weihnachtsmärkte

28.11.2011 Berlin muss Städte entlasten

21.11.2010 CDU-Gruppe macht Chaospolitik

15.11.2011 Sternbeck bei SPD-Grünkohlessen

05.11.2010 Leben retten ganz praktisch

31.10.2010 Sternbeck bei Kommunalpolitischem Kongress

23.10.2010 Sternbeck gratuliert Dieter Krone

15.10.2010 Stadtfußballmeisterschaft ist ein Erfolg

01.08.2010 Sternbeck auf Tour durch Neustadt

29.06.2010 Kommune gestalten – trotz leerer Kassen

16.06.2010 Sternbeck besucht Heidelberger Bürgermeister

03.06.2010 SPD unterstützt Uwe Sternbeck

 

 

TIPP1 : Photovoltaik für Anfänger

Wer in Solarzellen investieren will, sollte sich gründlich über technische Möglichkeiten und Finanzierungswege informieren. Hier hilft der „Ratgeber Photovoltaik“ aus dem Deutschen Landwirtschaftsverlag www.dlv.de. Fachbeiträge und Praxisberichte werden durch Checklisten, Arbeitsanleitungen und den Zugang zum

Downloadcenter www.joule-online.de ergänzt. Das Buch hat 146 Seiten und kostet 24,90 €, für DLV-Abonnenten 19,90 €.

TIPP 2: So können Sie Energie sparen

Energiesparen – ein zentrales Thema im Umweltschutz ebenso wie in unserem Alltagsleben. Die folgenden Tipps helfen, Portmonnaie und Klima zu schützen. „ProKlima“, ein Fond der Stadtwerke Hannover, stellt wichtige Tipps bereit. „So geht’s“ ist eine kurze Übersicht der Klimaschutzagentur, wo überall gespart werden kann.

AUCH IN 2011: Stromsparen für Mieter: Berater der Klimaschutzaentur kommen auch zu Ihnen ins Haus. Die Kampagne lief in Seelze und kommt auch in andere Gemeinden der Region Hannover. Stromsparcheck für Mieter Mietern hilft auch die Verbraucherzentrale beim Energiesparen, besonders beim Heizen. Der erste Schritt dazu sind ein Energie-Check und ein erster Überblick, wo gespart werden kann.

Energiesparen für Haushalte mit geringem Einkommen: Dazu macht die Arbeiterwohlfahrt (AWO) den Stromspar-Check. Einfach anrufen bei Tel. (0511) 60 09 96 34. Auch die Neustädter Stadtwerke helfen ihren Kunden beim Energiesparen.

TIPP 3:Weiter Förderung der Erneuerbaren Energien

Erneuerbare Energien sind in aller Munde – seit Mitte Juli 2010 können wieder Projekte gefördert werden. Die Mittelsperre ist aufgehoben worden. Wärmepumpen, Solarkollektoren und Biomasseheizungen werden mit insgesamt 115 Mio. € gefördert. Allerdings sind die Zuschüsse mehr nicht so hoch wie bisher. Mehr Infos gibt es beim Ministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, z.B. eine Übersicht über Förderung und die neue Förderrichtlinie und Förderanträge für Klein- und Mittelunternehmen (rechte Spalte).

Material: Wohnungsbau im Demografischen Wandel

Entwicklung Wohnungsmarkt – GEWOS-Studie-2010

KSG – Modernisierung Wohnbestand

KSG – Qualität im Bestand sichern

KSG – Abriss und Neubau

 

Schreibe eine Antwort